Anzeige

Region

Rätselhafter Graben in Grabenstetten

04.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Entdeckung der Tübinger Studenten noch diese Woche zu besichtigen

Was hat es mit dem Graben im Gewann Löher auf sich? bs

GRABENSTETTEN (bs). Die Studentinnen und Studenten der Universität Tübingen sind bei ihren Grabungen im Gewand Löher an der Straße vom Burrenhof nach Erkenbrechtsweiler auf einen geradlinigen Graben gestoßen, der viele Rätsel aufgibt. Die Grabungen werden von Dr. Jörg Petrasch vom Institut für Vor- und Frühgeschichte geleitet.

Am Dienstagnachmittag ist auch Filmproduzent Dieter Hagmann aus Bietigheim-Bissingen an der Grabungsstätte aufgetaucht, der zusammen mit dem Bempflinger „Ackerläufer“ Achim Lehmkuhl einen 45-minütigen Film über den Heidengraben dreht. Erst kürzlich hat Hagmann von einem Hubsteiger aus am höchsten Punkt des Heidengrabens, der im Gewand „Bölle“ liegt, Aufnahmen für diesen Film gedreht. Wer sich für die Grabungen interessiert, kann sich noch diese Woche an Ort und Stelle kundig machen. Danach wird der Boden wieder eingeebnet und Landwirt Walter Buck aus Grabenstetten kann dann sein Feld wieder bestellen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 53%
des Artikels.

Es fehlen 47%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region