Anzeige

Region

Rabiate Jugendbande

05.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(lp) Die Jugendsachbearbeiter des Polizeireviers Kirchheim konnten jetzt eine sechsköpfige Jugendbande ermitteln, der eine ganze Reihe von Straftaten zur Last gelegt wird. Sie stehen im Verdacht, mehrere Einbrüche, Diebstähle und Körperverletzungen begangen zu haben. Hierzu benutzten die zwölf bis 15 Jahre alten Jugendlichen einen Pkw der Mutter eines 14-Jährigen.

Die Jungs belästigten am vergangenen Samstag einen Mann am Bahnhof in Ötlingen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei einem der Schüler ein gestohlenes Fahrrad fest. Nach aufwendigen Ermittlungen und anschließenden Vernehmungen gaben die Tatverdächtigen schließlich eine Reihe von Straftaten zu, die sie in wechselnder Besetzung begangen hatten.

In der Nacht vom 27. auf den 28. Juni begaben sich die sechs mit einem nachgemachten Schlüssel mit dem Peugeot einer Mutter eines 14-Jährigen auf eine Spritztour. Dabei brachen sie in ein Friseurgeschäft in der Kolbstraße in Kirchheim ein und entwendeten Bargeld. Mit diesem betankten sie das Auto und die Tour ging nach Esslingen.

Auf dem Rückweg brachen sie in Wendlingen, wie bereits berichtet, in eine Arztpraxis ein. Anschließend stiegen sie in einen Kiosk, eine Bäckerei und eine Gaststätte am Bahnhof Wendlingen ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Region