Region

Problematische Entflechtung

10.04.2014, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fair Energie muss Trasse verlegen – Neues Wasserrechtsverfahren nötig

Die Entflechtung des Stromnetzes gestaltet sich für die Fair Energie Reutlingen deutlich komplizierter als gedacht. Wie das Unternehmen jetzt der Gemeinde mitteilte, muss bei der Verlegung der Stromleitung auf eine neue Trasse umgeschwenkt werden.

NECKARTENZLINGEN. Ursprünglich hatten die Planungen vorgesehen, das Kabel entlang der Stuttgarter Straße raus Richtung Gewerbepark B 297 zu führen. Für diesen Verlauf der Leitung gab es bereits entsprechende wasserrechtliche Genehmigungen. Jedoch scheitere das am Widerstand des privaten Kraftwerkbetreibers, der die Genehmigung für die Unterquerung des Kanals verweigere. Das teilte Bürgermeister Herbert Krüger am Dienstagabend dem Gemeinderat mit. Deshalb soll das Kabel nun unter dem Flussbett hindurch auf das rechte Ufer geführt werden und dort auf Gemeindefläche bis hinter den Ortsrand und dann zurück zur B 297 geführt werden.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 43%
des Artikels.

Es fehlen 57%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region