Anzeige

Region

Prioritätenliste im Dialog mit dem Gemeinderat

29.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bempflingens neuer Bürgermeister Bernd Welser im Interview: Pflichtaufgaben haben Vorrang

Am 1. Februar wird Bempflingens neuer Bürgermeister Bernd Welser in sein Amt eingesetzt: Ralph Gravenstein sprach mit ihm vorab über den Abschied aus seiner bisherigen Gemeinde Schlat, die anstehenden Aufgaben und das Klima zwischen Gemeinderat und Rathaus.

Herr Welser, sind schon alle Schubladen ausgeräumt?

Noch nicht ganz – ich habe hier im Rathaus in Schlat schon noch einiges zu tun.

Aber Ihr Schreibtisch sieht bereits recht leer aus. Hinterlassen Sie Ihrem Nachfolger entsprechend geordnete Verhältnisse?

Ich denke schon. Den Haushalt der Gemeinde würde ich als geordnet bezeichnen, mit rund 800 000 Euro verfügt Schlat zudem über eine ordentliche Rücklage für eine Kommune dieser Größe. Mit den Pflichtaufgaben sind wir auf dem Laufenden, es stehen aber natürlich auch hier noch ein paar Projekte in den kommenden Jahren an, beispielsweise die Neugestaltung des Platzes gegenüber dem Rathaus oder die Nordspange, die eine Art Ortsumgehung wird und die wir zur Hälfte selbst bezahlen müssen.

Es warten also durchaus Aufgaben auf Ihren Nachfolger – wer wird das sein?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Region