Region

Polizeichor sang für verwaiste Kinder

12.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Polizeichor Esslingen hatte jüngst zu seiner 6. Matinee im Innenhof der Kriminalpolizeidirektion Esslingen eingeladen. Chorleiter Hartmut Volz hatte das Programm zusammengestellt. „Wo froh Musik erklingt, ist ihre Polizei mit Herz und Stimm dabei“, mit dem Sängergruß der Deutschen Polizeichöre wurden die 300 Gäste auf einen wunderbaren und am Schluss doch etwas traurigen Sonntagmorgen eingestimmt. Solist Roland Oesterle präsentierte das „Wolgalied“. Konrad Seibold begleitete am E-Piano. Den Kontrast zum Polizeimännerchor setzte dann der Frauenchor „Capriccio“ vom Chorverband Karl Pfaff unter der Leitung von Dorota Welz. Andreas Baumann begleitete den Frauenchor am E-Piano. Mit den Liedern von Udo Jürgens lud der Polizeichor seine Gäste zum Mitsingen ein. Es fiel Vorstand Eugen Franz sichtlich schwer, zum zweiten Teil der Matinee, zum „Spendenaufruf“ überzuleiten. Polizeihauptmeister Alois B., Angehöriger der Bundespolizeiinspektion Stuttgart-Flughafen, verstarb im Alter von 42 Jahren. Unfassbares kam hinzu: Nur sieben Wochen später starb seine Ehefrau Antje. Alois und Antje hinterlassen zwei Kinder, 13 und 6 Jahre alt. Der Spendenaufruf erreichte die Herzen. Spontan wurden insgesamt 862 Euro für die Kinder gespendet. Der Polizeichor Esslingen wird 500 Euro zur Spende hinzufügen. pm

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region