Anzeige

Region

Planungen für Friedhöfe nehmen Gestalt an

11.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Größere Arbeiten in Bempflingen als in Kleinbettlingen

BEMPFLINGEN (eis). Im November vergangenen Jahres hatte der Gemeinderat das Grafenberger Freiraumplanungsbüro Sigmund mit der Erstellung einer Friedhofskonzeption für Bempflingen und Kleinbettlingen beauftragt. Mittlerweile sind die Vermessungsarbeiten abgeschlossen, ebenso ein erster Entwurf für die beiden Friedhöfe. Planer Jörg Sigmund brachte den Gemeinderat jetzt auf den aktuellen Stand.

In Kleinbettlingen fällt der Aufwand im Vergleich zu Bempflingen geringer aus: Thema in Kleinbettlingen ist beispielsweise, wo welche neuen Grabflächen angelegt werden, „da ist man relativ flexibel“, erklärte Bürgermeister Bernd Welser. Möglich wäre es etwa, ein gärtnerbetreutes Urnengrabfeld anzulegen.

Zusätzlich soll die Zufahrt zum Kleinbettlinger Friedhof barrierefrei gestaltet werden. Derzeit verhindert das laut Welser noch ein fünf Zentimeter hoher Bordsteinabsatz. Insgesamt fallen in Kleinbettlingen rund 14 000 Euro für die Neugestaltung an.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 38%
des Artikels.

Es fehlen 62%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Im Städtle hat der Weihnachtsmarkt einen ganz eigenen Zauber

Der Neuffener Weihnachtsmarkt hat einfach Zauber und Charme. Das fängt schon bei der Hinfahrt an, wenn die Kinder im historischen Sofazügle mit leuchtenden Augen den Nikolaus erwarten. Das geht weiter bei der Auswahl der Marktstände, wo lokale Erzeuger, Kunsthandwerker und Vereine ein…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region