Anzeige

Region

Pflegeeinsätze im Schutzgebiet Widdum

20.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Pflegeeinsätze im Schutzgebiet Widdum

In den Schutzgebieten Widdum I und II des Nabu Grafenberg wurde jetzt damit begonnen, einige Großgehölze wieder auf den Stock zu setzen, damit sie neu austreiben und für die nächsten Jahre wieder als Nistgehölz dienen können. Die Feinarbeit, das akkurate Schneiden des Grafenberger Wahrzeichens, der sogenannten Bandschdomba, hatte bereits Herbert Maisch erledigt, der regelmäßig auch das Schutzgebiet kontrolliert. Die größeren Brocken werden zurzeit von Mitgliedern der Naju gefällt. Neben Jugendlichen aus Grafenberg engagieren sich bei den Pflegeeinsätzen auch junge Leute aus Neckarhausen und Neckartenzlingen. Dadurch werden aus den Hecken und Sträuchern wieder interessante Nistgehölze für die Tiere. Ein weiterer Grund sind die über das Schutzgebiet laufenden Stromleitungen. Sobald ein Gehölz zu nahe an die Leitungen heranwächst, kann es zu Störungen kommen. Dann kommt ein Einsatztrupp des Stromversorgers und beseitigt das störende Gehölz oder die Äste. Damit dies nicht notwendig wird, vor allem nicht mitten in der Brutsaison, werden nun zuerst alle leitungsnahen hohen Gehölze auf den Stock gesetzt. pm

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 55%
des Artikels.

Es fehlen 45%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region