Anzeige

Region

Öffnungszeiten werden stark reduziert

23.04.2015, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kappishäuserner Kindergarten wird nur noch an zwei Nachmittagen in der Woche geöffnet werden

Seit Jahren ist der Kindergarten in Kappishäusern das Sorgenkind der Kindergartenverwaltung in Neuffen. In den kommenden zwei Jahren soll die Auslastung der Einrichtung ihren Tiefpunkt erreichen. Jetzt zog der Gemeinderat Konsequenzen aus den rückläufigen Kinderzahlen – trotz Gegenwinds aus dem Kappiser Elternbeirat und dem Ortschaftsrat.

Bald nicht mehr aktuell: Die Öffnungszeiten des Kappiser Kindergartens werden trotz Elternprotests künftig stark gekürzt. Foto: Holzwarth

NEUFFEN. „Wenn wir die Öffnungszeiten des Kindergartens reduzieren, wird das für viele Familien in Kappishäusern persönliche Konsequenzen haben“, sagte der Kappiser Ortsvorsteher und Fraktionsmitglied der Unabhängigen Bürgerliste (UBL), Dietmar Freudenberg. Er versuchte vergeblich, den Neuffener Gemeinderat von der Notwendigkeit eines vollen Kindergartenangebots in Kappishäusern zu überzeugen. Die Ratsmitglieder entschieden am Dienstagabend bei fünf Gegenstimmen, die Nachmittagsbetreuung der Einrichtung ab dem neuen Kindergartenjahr für die nächsten beiden Jahre von vier Tagen wöchentlich auf zwei zu reduzieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Region