Anzeige

Region

Nur noch zwei Neckartailfinger Hauptschulklassen

26.07.2012, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neuer, vorerst kommissarischer Rektor stellt sich im Rat vor – Bebauungsplan für das Areal um neue Gemeindehalle wird ausgelegt

NECKARTAILFINGEN. Die Neckartailfinger Hauptschule wird im kommenden Schuljahr nur noch über 33 Schüler verfügen: Im Rahmen der Vorstellung des neuen, vorerst kommissarisch eingesetzten Rektors Hans Brucklacher informierte sich der Rat über den aktuellen Stand der Liebenau-Hauptschule. Die Auflösungserscheinungen sind unübersehbar: Nachdem sowohl der Versuch, eine Werkrealschule im Verbund mit einer Nachbargemeinde zu gründen, ebenso gescheitert war wie die Idee, aus der Liebenau-Schule eine Gemeinschaftsschule zu machen, haben sich viele Schüler entschlossen, der Neckartailfinger Schule den Rücken zu kehren.

Wie in der Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend bekannt wurde, wird die Hauptschule im neuen Schuljahr nur noch aus einer sechsten Klasse mit gerade mal 13 Schülern und der Abschlussklasse mit 20 Schülern bestehen.

Zur Sprache kam die aktuelle Situation im Rahmen der Neuvorstellung des kommissarischen Rektors der Liebenauschule, Hans Brucklacher. Brucklacher ist seit mehreren Jahren an der Neckartenzlinger Auwiesenschule tätig gewesen und wird vom Staatlichen Schulamt an die Liebenauschule abgeordnet, um dort die Führung zu übernehmen. Damit löst er Konrektor Albrecht Becker ab, der die seit Langem vakante Leitungsposition in den vergangenen Jahren übernommen hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region