Anzeige

Region

Nur knappe Mehrheit für Bebauungsplan

09.10.2008, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinde Neckartenzlingen befürchtet sonst Ablehnung des Pflegeheims auf dem Krone-Areal durch das Landratsamt

NECKARTENZLINGEN. Nach langer, teils heftig geführter Debatte im Gemeinderat stellte Bürgermeister Herbert Krüger klar: „Wenn Sie der Aufstellung des Bebauungsplans nicht zustimmen, beerdigen Sie vielleicht das Projekt Pflegeheim!“ Denn wie sich herausschälte, gerät das Bauvorhaben, das die Brache am Neckartenzlinger Ortseingang nach langen Jahren wieder beleben soll, zu einem Gang durchs Minenfeld: Ohne Bebauungsplan würde das Landratsamt das Vorhaben auf dem Krone-Areal ablehnen, wie Krüger erklärte. Mit hauchdünner Mehrheit und viel Zähneknirschen rangen sich die Räte letztlich ein knappes Ja zu einem beschleunigten Bebauungsplanverfahren ab – dennoch bleiben einige Unwägbarkeiten.

Mit vielen Fragezeichen versehen war die Entscheidung des Neckartenzlinger Gemeinderats: Wie weit ist der eigentlich schon gefällte Beschluss zum Bauprojekt Pflegeheim auf dem seit Jahren brachliegenden Krone-Areal noch gültig, wenn das Vorhaben mit neuer baurechtlicher Grundlage angestoßen wird? Was sind die innerörtlichen Folgen für dieses sensible Gebiet im Ortskern, für das es bislang keinen Bebauungsplan gibt?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Anzeige

Region