Anzeige

Region

Nürtingen hat das höchste Ergebnis

08.02.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Gegensatz zum Gesamttrend stieg das Spendenergebnis für die Kriegsgräberfürsorge sogar an

(pm) Ehrenamtliche Helfer der deutschen Kriegsgräberfürsorge waren im Kreisgebiet Esslingen unterwegs und baten um Spenden für die Errichtung von Kriegsgräberstätten in Osteuropa sowie zur Unterhaltung der zwei Millionen deutschen Soldatengräber in 100 Ländern der Welt. An der landesweiten Aktion beteiligten sich Prominente, Schulen, Kirchen, örtliche Vereine und Verbandsfreunde aus den Kreisgemeinden. Nun liegt das detaillierte Ergebnis vor, die Spitzenposition im Kreis hat dabei die Stadt Nürtingen:

Im letzten Herbst spendeten die Nürtinger Bürgerinnen und Bürger den Gesamtbetrag von 5588,46 Euro. Erreicht wurde dieser durch eine Spendenaktion in Neckarhausen, von Helfern der Freiwilligen Feuerwehr in Raidwangen sowie von 40 Schülern aus der Geschwister-Scholl-Realschule sowie 35 aus dem Hölderlin-Gymnasium. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung um fünf Prozent.

Lob für Scholl-Realschule

Ein Rekordergebnis erreichte die Geschwister-Scholl-Realschule. Mit dem hohen Betrag von 2270 Euro landete sie auf dem zweiten Platz der Ergebnisliste aller aktiven Schulen im Regierungsbezirk Stuttgart. Das Hölderlin-Gymnasium meldete ebenfalls sehr gute 1600 Euro und erreichte den siebten Platz.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Region