Region

Nudla mit Soß – auf Syrisch

13.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kürzlich haben die syrischen Familien, die seit Mitte Dezember 2015 im evangelischen Gemeindehaus wohnen, die Schlaitdorfer zum traditionellen Gemeindemittagessen „Nudla mit Soß“ eingeladen. Allerdings gab es eine syrische Variation dieses Gemeindemittagessens. Schon Tage vorher schwebte ein orientalischer Duft durchs Haus. „Kabsi, Fattoush, Taboulet“ waren angekündigt. Für die meisten Schlaitdorfer verbanden sich damit aber eher ein paar genüssliche Fragezeichen. Gehofft hatten die Köchinnen auf 50 Gäste. Gekommen waren über 100. Kein Problem: Das Gemeindehaus hat ja auch noch ein Foyer. Das Essen war von den syrischen Mitbürgern als Dank für die Schlaitdorfer Gastfreundschaft und Willkommenskultur gedacht. Für viele Gäste war es das erste Beschnuppern der neuen Dorfmitglieder. Vorsorglich waren auch ganz normale „Nudla mit Soß“ vorbereitet worden. Dieses Mal blieben diese aber stehen, denn das syrische Essen war umwerfend gut. Der Erlös des Mittagessens war übrigens für die WLAN-Einrichtung im Gemeindehaus bestimmt, die in den kommenden Tagen installiert wird – endlich direkte Anbindung an die Welt und in die alte Heimat. An die 400 Euro sind übrig geblieben dank großzügiger Gäste.

Am Ende gab es glückliche Gesichter und die Bitte an die Köchinnen, doch bald mal wieder zu kochen. pm

Region

Malteser feierten

Aichtaler Hilfsdienst beging zehnjähriges Bestehen

AICHTAL (tab). Am Freitag feierte die Malteser Gliederung Aichtal ihr zehnjähriges Bestehen. In diesem Rahmen weihten sie gleichzeitig ihr neues Fahrzeug ein. Es ist das erste Großraumfahrzeug für die „First Responder“…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region