Anzeige

Region

Nominiert für den Engagementpreis

06.10.2017, Von Irina Korff — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projekt „BesTe Genesung zu Hause“ hofft auf Unterstützung

Das Projekt „BesTe Genesung zu Hause“ ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Bis zum 20. Oktober kann man noch voten und soziales Engagement im Nürtinger Raum unterstützen.

NÜRTINGEN. Vielleicht kennt der eine oder andere diese Situation: Man muss ins Krankenhaus und nach dem Klinikaufenthalt ist keiner daheim, der sich um den Kranken kümmert. Man wünscht sich aber Unterstützung im Alltag und eine persönliche Begleitung. Das Projekt „BesTe Genesung zu Hause“, das in Nürtingen von Ehrenamtlichen des DRK-Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim und von Ehrenamtlichen vom Verein „buefet“ Kirchheim getragen wird, bietet genau das: eine Brücke aus der Klinik in den Alltag.

„BesTe Genesung zu Hause“ startete im Jahr 2013 in Kirchheim. Schon ein Jahr später stieg der DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim in das soziale Projekt mit ein. So entstand ein größeres Angebot für Patienten. Im Raum Nürtingen wird „BesTe Genesung zu Hause“ durch Anja Heidler-Michalec und Sylvia Sorkalla betreut. In Kirchheim koordinieren Monique Kranz-Janssen und Doris Schmidt die Einsätze. „BesTe Genesung zu Hause“ erleichtert allein lebenden Menschen den Übergang von einem Klinikaufenthalt in ihren Alltag zu Hause oder in eine Anschlussheilbehandlung. Ehrenamtliche begleiten Menschen jeden Alters aus Nürtingen, Kirchheim und Umgebung, die sich für die Zeit der Gesundung jemand an ihrer Seite wünschen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Region