Anzeige

Region

Nötig sind 500 Unterschriften

20.02.2015, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Neuffen sammelt eine Initiative für ein Bürgerbegehren

In Neuffen will eine Bürgerinitiative den Gemeinderatsbeschluss zur Umstellung auf die Landeswasserversorgung kippen. Dazu gilt es aber einige Hürden zu nehmen.

NEUFFEN. Mit knapper Mehrheit hat der Neuffener Gemeinderat im Januar beschlossen, die eigenen Trinkwasserquellen aufzugeben zugunsten von Fremdwasser von der Landeswasserversorgung. Gegen diesen Beschluss regt sich Widerstand in der Neuffener Bevölkerung. Um die eigenen Trinkwasserquellen und deren Nutzung zu erhalten, hat sich eine Bürgerinitiative gegründet.

Deren Initiatoren sammeln derzeit Unterschriften in der Tälesstadt. Denn um mit einem Bürgerbegehren einen Bürgerentscheid herbeiführen zu können, müssen laut Paragraf 21 der Gemeindeordnung mindestens zehn Prozent der stimmberechtigten Bürger der Stadt unterschreiben. Für Neuffen wäre es der erste Bürgerentscheid überhaupt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 36%
des Artikels.

Es fehlen 64%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region