Anzeige

Region

Neujahrsstimmung trotz Schnee und Eis

11.01.2010, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ballett und Orchester des sorbischen Nationalensembles begeisterte beim Empfang des Neckartenzlinger Kulturrings

Auch „widrige Umstände“ konnten am Freitagabend nicht verhindern, dass auch der diesjährige Neujahrsempfang des Kulturrings Neckartenzlingen mit anschließendem Konzert wieder zu einem beachtlichen Publikumserfolg geriet.

NECKARTENZLINGEN. Zu Gast beim Neujahrsempfang waren diesmal Ballett und Orchester des sorbischen Nationalensembles unter der Leitung von Dieter Kempe. Als Solistin konnte die Sopranistin Sally Stevens verpflichtet werden. Durch das Programm führte Kristina Nerad.

„Widrige Umstände“ sah der Kulturring-Vorsitzende Werner Friedl natürlich hauptsächlich in den am Freitagabend bereits seit vielen Stunden anhaltenden Schneefällen. Dessen ungeachtet ließ er in seiner wie immer launigen Neujahrsansprache keinen Zweifel daran aufkommen, dass ihn, wie das Publikum, ein unterhaltsames Programm erwarte: „Ihr send do, d’Musiker send do. Was soll no schiefganga?“ Nichts ging schief. Alles lief, wie am Schnürchen.

Anzeige

Region