Anzeige

Region

Neujahrsempfang in Walddorfhäslach

21.01.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Großer Andrang herrschte am Freitagabend beim zehnten Neujahrsempfang der Gemeinde Walddorfhäslach. Das Programm in der Gemeindehalle wurde dabei vom Musikverein und vom Liederkranz Walddorf ebenso flott wie fetzig umrahmt. Zentraler Punkt war natürlich der Bericht von Bürgermeisterin Silke Höflinger (links), in dem sie ein Loblied auf die Kommune sang: in ländlicher Idylle, am Rande der erholsamen Natur des Schönbuchs und dennoch zentral gelegen – das alles schaffe „wahre Heimat“. Auch der Ausblick auf 2014 war sehr positiv geprägt – nicht zuletzt weil der Neubau der Mensa der Werkrealschule (ein 1,2-Millionen-Projekt) im Sommer eingeweiht werden könne. Im Baugebiet „Fürhaupt II“ könnten sich bald junge Familien ansiedeln, aber auch die Ortskerne habe man bei all dem nicht vergessen. Zugleich komme man beim Schuldenabbau weiter voran. Kein Wunder also, dass es auch von Regierungspräsident Hermann Strampfer (rechts) großes Lob gab, der mit der Übergabe einer Urkunde nicht zuletzt die Arbeit der 2008 gegründeten Bürgerstiftung würdigte, die wirklich etwas Besonderes sei. Das Tüpfelchen aufs i waren dann die humorig-hintersinnigen Beiträge, mit denen der Vorsitzende des Kulturausschusses, Hans-Jörg Manz, die Veranstaltung abrundete und für die es viel Applaus gab. ha

Region