Anzeige

Region

Neujahrsempfang im Zeichen der Zuversicht

18.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zum 14. Mal veranstaltete der Neckartenzlinger Werbering gestern seinen Neujahrsempfang in der Melchiorhalle – mit dieser stilvollen Veranstaltung möchten die Geschäftsleute im Ort nicht zuletzt ihren Dank an Menschen zum Ausdruck bringen, die sich für das Gemeinwohl engagieren. Vorsitzende Carmen Heim blickte in ihrer Rede auf ein Jahr mit Höhen und Tiefen zurück. Sie freute sich über den lebendigen Austausch mit den Kollegen in ihrer Organisation, der einem gerade in der Krise viel Kraft geben könne: „Wenn man nur will, ist und bleibt man kein Einzelkämpfer.“ Bürgermeister Herbert Krüger zeigte sich vor allem über die rasante und rundum positive Entwicklung der Schulen in der Gemeinde zufrieden. Die schwerste Phase der Wirtschaftskrise scheine überwunden – aber die Folgen des Einbruchs seien noch lange zu spüren , meinte er. Stefan Heim stellte als Hauptredner die Frage, ob ein Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 3,8 Prozent wirklich den Zusammenbruch bedeute. Ohne die Situation verharmlosen zu wollen, ermunterte er die Zuhörer, sich beruflich und privat Ziele zu setzen und sich ihnen voller Zuversicht zuzuwenden. Dies könne einen glücklicher und zufriedener machen als der Pessimismus. Und so herrschte eine rundum positive Stimmung bei einer schönen Veranstaltung, die von Wolf Steinbach, Natalie Reusch, Myriam Reim und Nicole Basan musikalisch umrahmt wurde. ha

Anzeige

Region