Region

Neuffener Kneippbecken mit Panoramablick

25.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Stadt Neuffen hat ihrem touristischen Angebot ein weiteres Puzzlestück hinzugefügt: Seit Kurzem ist das Kneippbecken am Verbindungsweg zwischen Schützenhaus und Viehweide fertiggestellt. „Offiziell in Betrieb genommen wird es allerdings erst in der kommenden Saison“, sagt Bürgermeister Matthias Bäcker. Derzeit legen die Mitarbeiter des Bauhofs letzte Hand an die Anlagen rund um das Wasserbecken an. Hier sollen Ausflügler ab dem kommenden Jahr bei einem wunderschönen Panoramablick etwas für ihre Gesundheit tun. „Wir werden noch ein Schild mit einer kleinen Kneippanleitung aufstellen“, sagt Bäcker. Für das Becken wurde die Wasserleitung einer Quellfassung benutzt, die das ehemalige Hilfskrankenhaus unter dem Schulzentrum Halde versorgt. Das Becken werde so ständig von frischem Wasser durchströmt. Das verbrauchte Wasser könne unweit der Kneippanlage versickern. Die Baukosten beziffert Bäcker mit „unter 20 000 Euro“. Bauhof und Stadtwerke hätten die Erd- und Anschlussarbeiten gemacht. Das Betonbecken sei von einer ortsansässigen Firma gebaut worden. Vor dem Becken wurden am Montag noch zwei Tische mit Bänken aufgestellt. Sie wurden von Neuffener Bürgern gespendet. „Ich hatte im Gemeindeblatt dazu aufgerufen, Bankpatenschaften zu übernehmen“, sagt der Bürgermeister. Die Resonanz habe selbst den Schultes überrascht, betont er: 29 Neuffener wollten Bänke finanzieren. Die Sitzgelegenheiten, die in einer Behindertenwerkstatt hergestellt werden, sollen nun auf der Neuffener Gemarkung aufgestellt werden. psa

Region

Verkehrschaos in Neckartailfingen

Automatische Höhenkontrolle löste Sperrung des B297-Tunnels aus – Ursache ist noch unklar

In Neckartailfingen staute sich am Wochenende der Verkehr. Weil die automatische Höhenkontrolle im Tunnel der Ortsumfahrung ausgelöst wurde, sperrte sich das…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region