Region

Neues Rettungsfahrzeug für Bergwacht

30.03.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neues Rettungsfahrzeug für Bergwacht

In feierlichem Rahmen wurde bei der DRK-Bergwacht „Lenninger Tal“ das neue Rettungsfahrzeug vorgestellt. Von den insgesamt 31 820 Euro an Kosten musste die Bergwacht einen Eigenanteil von 10 497 Euro aufbringen (unter anderem vom DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim gab es 2000 Euro). Von Bereitschaftsleiter Hans-Dieter Layh wurde in Lenningen betont, nur durch die ehrenamtliche Arbeit der Bergwachtler könne man die Finanzierung eines neuen Rettungsfahrzeuges sicherstellen. So haben einige freiwillige Helfer 98 Stunden an Arbeitszeit für Ausbauarbeiten am Fahrzeug aufgewendet. Das neue Fahrzeug wird eingesetzt zur Menschenrettung, Totenbergung und in Sachaktionen im unwegsamen Gelände, Rettung von Gleitschirm- und Drachenfliegern, Rettung abgestürzter Kletterer und Wanderer, alpinen Skirettung, Mitwirkung bei Höhlenrettungen sowie Rettungen aus der Luft in Zusammenarbeit mit den SAR-Hubschraubern. Auch wird der Wagen an Einsatztagen bei der Bergwachtrettungsstation in Donnstetten auf der Alb stationiert sein. Gruppenleiter Hermann Stehle erhielt die Fahrzeugschlüssel. Bürgermeister Michael Schlecht und DRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Wiedemann gratulierten. wh

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 55%
des Artikels.

Es fehlen 45%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region