Anzeige

Region

Neue Wege für die Hauptschule gefragt

28.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

SPD hatte zu einer Informationsveranstaltung über die Zukunft der Schule in Frickenhausen eingeladen

(pm) „Wo sind nur die ganzen Kinder geblieben?“, fragte die Rektorin der Grund- und Hauptschule Frickenhausen Almuth Ruse bei einer Veranstaltung zur Zukunft der Hauptschule. Es sei sehr erschreckend, wie wenig Kinder in der Gemeinde eingeschult würden. Zusammen mit den sinkenden Übergangszahlen in die Hauptschule sei der Geburtenrückgang die Ursache für das Schrumpfen der weiterführenden Schule in Frickenhausen. Und weil es deshalb für den Fortbestand der Hauptschule auf dem Berg keine Garantie mehr gibt, hatten SPD-Gemeinderatsfraktion und Ortsverein in Zusammenarbeit mit der Gemeinde sowie der Schulleitung zu einer Informationsveranstaltung in die Aula der Schule eingeladen.

Sven Rahlfs sagte zu Beginn, dass die Schule nur zu erhalten sei, wenn man gemeinsam einen der neuen Wege gehe, die die Grün-Rote Landesregierung jetzt eröffnet habe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Region