Anzeige

Region

Neckartenzlingen im Äther

12.07.2008, Von Sebastian Rausenberger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Projektradiosender des Gymnasiums geht auf der UKW-Frequenz 97,7 auf Sendung

NERCKARTENZLINGEN. Die Radio-AG Schulrundfunk des Gymnasiums Neckartenzlingen hat vom 16. bis 20. Juli von der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) die Genehmigung für einen Projektradiosender auf einer eigenen UKW-Frequenz in der Umgebung bekommen. Mit einem überzeugenden Konzept konnten die Schüler die LfK überzeugen. Nun haben theoretisch 80 000 Hörer in den umliegenden Ortschaften bis Nürtingen, über Metzingen, Reutlingen sowie nach Filderstadt die Möglichkeit, auf 97,7 Megahertz den schuleigenen Radiosender zu empfangen.

Begonnen hat das Projekt Schulradio im Jahre 2003. Damals fingen einige Schüler im Rahmen von „Schule als Staat“ damit an, einen eigenen Radiosender auf die Beine zu stellen. Im Jahre 2006 gründeten dann Markus Merkle, Florian Greinert und David Dietz eine AG, um dem Thema Schulradio wieder mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Bemerkenswert überschwänglich reagierten die Schüler des Gymnasiums Neckartenzlingen, und so kam es, dass die AG schnell über 40 feste Mitglieder zählte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region