Anzeige

Region

Neckartailfingen spart Strom

09.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Straßenbeleuchtung soll um 20 Prozent weniger Energie verbrauchen

NECKARTAILFINGEN (pm). Im Rahmen der Haushaltsplanberatungen hatte der Gemeinderat der Gemeinde Neckartailfingen beschlossen, dass die aus der Erhöhung der Gewerbesteuer basierenden Mehreinnahmen für Energieeinsparmaßnahmen eingesetzt werden sollen.

Auf dieser Grundlage wurde mit der EnBW Regional AG ein Beleuchtungskonzept erstellt, bei dem die Umstellung der Straßenbeleuchtung und die Übernahme der Betriebsführung zu Kosten- und Energieeinsparungen führt. Von der EnBW wurde hierzu ein Konzept erstellt, das die Umstellung der Schaltungsweise der Straßenbeleuchtung auf Funksteuerung und den Einsatz von Natriumdampflampen sowie Kompaktleuchtstofflampen vorsieht.

Hierüber wurde der Gemeinderat unterrichtet und sprach sich für den Abschluss eines Vertrages aus. Dieser Wartungsvertrag wurde nunmehr von Bürgermeister Jens Timm mit dem Vertreter der EnBW Regional AG, Rolf Klass, unterschrieben. Durch die Umrüstung der Straßenbeleuchtung sollen nicht nur die Energie- und Betriebskosten gesenkt, sondern auch ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Danach ist mit einer Reduktion des Energiebedarfs um rund 20 Prozent zu rechnen. Auf diese Weise werden innerhalb eines Vier-Jahres-Zeitraumes rund 236 000 Kilowattstunden Strom eingespart. Diese Energiemenge entspricht in etwa dem Bedarf von 68 Haushalten oder jährlich 59 Tonnen Kohlendioxid, die der Umwelt erspart werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Region