Anzeige

Region

Naherholung und Ökologie am Fluss

25.11.2011, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gewässernachbarschaft trifft sich zu Erfahrungsaustausch und Fortbildung in Kirchheim – Modellbeispiel Lindach besichtigt

Flüsse und Wasserläufe ziehen die Menschen magisch an. Sie sind Lebensadern, Erholungsort und Lebensraum. Ökologie oder Naherholung, Stadtentwicklung oder Hochwasserschutz – heute spielen viele Faktoren bei der Unterhaltung von Gewässern eine Rolle. Vertreter aus 20 Kommunen trafen sich gestern zum Nachbarschaftstag der Gewässernachbarschaft in Kirchheim.

KIRCHHEIM. Verdolt, begradigt, hinter hohen Dämmen versteckt: lange Zeit führten vor allem die kleineren Flüsse ein armseliges Dasein. Auch Lindach und Lauter, die beiden Kirchheimer Wasseradern, bilden da keine Ausnahme. In der Stadtentwicklung spielten sie über Jahrzehnte hinweg kaum eine Rolle. Inzwischen ist „Kirchheim im Fluss“, wie es Martin Lehmann vom Regierungspräsidium Stuttgart zum Auftakt des Nachbarschaftstages 2011 gestern im TG-Heim treffend umschreibt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region