Region

Näheres zur neuen Abwassergebühr

21.01.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Erkenbrechtsweiler Gemeinderat verabschiedet Berechnungsgrundlage

ERKENBRECHTSWEILER (gb). Die Gemeinden in Baden-Württemberg sind verpflichtet, statt der bisher einheitlichen Abwassergebühr künftig eine Schmutzwasser- und eine Niederschlagswassergebühr mit unterschiedlichen Gebührenmaßstäben zu erheben. Es bedarf deshalb einer grundsätzlichen Beschlussfassung über die Eckdaten der künftigen Abwassersatzung. Nur mit diesen Vorgaben kann die Ermittlung der versiegelten Flächen und die Kalkulation der gesplitteten Abwassergebühren vorgenommen werden.

Der Gemeinderat hat folgende Eckpunkte beschlossen. Es gibt verschiedene Versiegelungstypen, die unter Berücksichtigung des Grades der Wasserdurchlässigkeit und der Verdunstung bestimmt werden. Klasse 1 sind vollständig versiegelte Flächen, die zu 90 Prozent angerechnet werden. Darunter fallen Dachflächen (ausgenommen Gründächer), Asphalt-, Beton- und Bitumenflächen. Klasse 2 sind Flächen mit starker Versiegelung. Sie werden zu 60 Prozent angerechnet. Hierunter fallen beispielsweise Pflaster- und Plattenflächen, Verbundsteine und Rasenfugenpflaster. Klasse 3 sind wenig versiegelte Flächen, die zu 30 Prozent angerechnet werden. Darunter fallen unter anderem Schotterrasen, Rasengittersteine und Porenpflaster sowie Gründächer.

Unversiegelte Flächen wie Rindenschrot, Grasflächen, unbefestigte Kies- und Splittflächen werden nicht angerechnet.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 33%
des Artikels.

Es fehlen 67%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

„Feuer frei“ für die Flammenden Sterne

Vom 18. bis 20. August sind die besten Pyrotechniker der Welt in Ostfildern – 40 000 Zuschauer werden erwartet

OSTFILDERN (pm). Am kommenden Wochenende wird Ostfildern zum 15. Mal Schauplatz für einen der größten Feuerwerks-Wettbewerbe Europas: Die Flammenden Sterne.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region