Region

Nachtragshaushalt verabschiedet

24.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehr Steuereinnahmen – höhere Sanierungskosten

NEUFFEN (psa). Der Gemeinderat hat am Dienstagabend den Nachtragshaushalt verabschiedet. Das Gesamtvolumen des Etats steigt um 1,053 Millionen Euro. Grund sind unter anderem Mehrausgaben für die Stadtkernsanierung III. Hier stieg der Planansatz von 200 000 auf 700 000 Euro. Demgegenüber stehen aber auch Mehreinnamen der Stadt. So fließen allein 110 000 Euro mehr Einkommensteuer in die Stadtkasse, auch der Gewinnanteil der Stadtwerke kann sich sehen lassen: Statt mit 75 000 Euro kann der Kämmerer in diesem Jahr mit 160 000 Euro vom städteeigenen Versorgungsunternehmen rechnen. Durch Grundstückserlöse konnte die Stadt 200 000 Euro mehr einnehmen als ursprünglich geplant. Um den Rest der Mehrkosten zu decken, werden mit nun 340 900 Euro 168 000 Euro mehr aus der Rücklage entnommen, als ursprünglich veranschlagt.

Region