Region

Nachbarschaftsgrundschule läuft für Unicef

22.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nicht jedes Kind auf dieser Welt hat das Privileg, eine Schule besuchen zu dürfen. Das wissen auch die Schüler der Nachbarschaftsgrundschule in Erkenbrechtsweiler. Deswegen ist schon seit dem Jahr 2005 das Motto ihrer Schule: „Wir machen etwas für Kinder, denen es nicht so gut geht.“ Schon sieben Mal hat die Schule diese Aktion „Wir laufen für Unicef“ mit den jährlichen Bundesjugendspielen kombiniert und somit schon 1250 Euro an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen eingenommen. Am Montag wurden sie für ihr Engagement belohnt: Unicef-Mitarbeiter Guntram Kunscher überreichte den 101 Schülern, der Rektorin Angelika Drehwitz und den Lehrkräften der Schule eine Urkunde für ihre besondere Treue. Auch Bürgermeister Roman Weiß war dabei. Die Urkunde wurde von Mats Hummels, dem Schirmherren der Kampagne, signiert. Das begeisterte die Schüler natürlich besonders. Je nach Wetterlage wird der Lauf in diesem Jahr am Mittwoch oder Freitag stattfinden. Er wird von zwei örtlichen Firmen gesponsert. Die Hälfte der Spenden geht wieder an Unicef, der Rest kommt der Grundschule zugute. Das Geld soll unter anderem für die Einrichtung einer Lernwerkstatt verwendet werden, in der die Schüler selbstorientiert lernen können. Mit der Spende für Unicef wird der Bau von Wasserstellen und Schulen in Entwicklungsländern finanziert. skr

Region