Anzeige

Region

Mutmaßliches Drogen-Quintett auf der Anklagebank

11.05.2016, Von Bernd Winckler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fünf junge Männer müssen sich seit gestern vor dem Stuttgarter Landgericht wegen Rauschgifthandels verantworten

NÜRTINGEN/FRICKENHAUSEN/NEUFFEN. Auf der Anklagebank der 5. Großen Strafkammer des Stuttgarter Landgerichts sitzen seit gestern fünf Männer im Alter von 27 bis 33 Jahren aus Frickenhausen, Neuffen, Nürtingen und Waiblingen. Das Quintett muss sich wegen insgesamt 27-fachen Rauschgifthandels verantworten. Sie sollen wechselseitig untereinander und auch an Abhängige bis zu eineinviertel Kilo harte Drogen verkauft haben.

Genau 27 Einzelfälle zählte der Staatsanwalt auf. Die fünf berufslosen Angeklagten, die aus der Türkei und aus Rumänien stammen, haben demnach im August vergangenen Jahres damit begonnen, ihren „Lebensunterhalt“, so der Staatsanwalt, ausschließlich mit Rauschgiftgeschäften zu bestreiten. Betroffen waren laut der Anklage zahlreiche Abnehmer und Abhängige im gesamten Kreis Esslingen, in Neuffen, Nürtingen und Frickenhausen sowie im Rems-Murr-Kreis und in Bad Cannstatt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Region