Anzeige

Region

Mut zum Ehrenamt im Alter

22.10.2011, Von Marian Reuss — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Verein Sonne setzte seine Reihe „Positiv ins Alter“ fort

GROSSBETTLINGEN. Unsere Gesellschaft altert. Mittlerweile ist jeder fünfte Mensch in Deutschland 65 oder älter. Zugleich werden immer weniger Kinder geboren, die sich später einmal um die Alten kümmern könnten. Die Folge: Immer mehr Menschen vereinsamen im Alter.

Der Verein „Soziales Netzwerk Neuffener Tal“ (Sonne) hat deshalb die Vortragsreihe „Positiv ins Alter“ ins Leben gerufen. Am Mittwoch fand die zweite von fünf geplanten Veranstaltungen statt. Inge Hafner, Sozialplanerin im Landratsamt Esslingen und Verantwortliche für das Volunteers-Projekt im Kreis, referierte darüber, wie Pensionäre wieder Anschluss finden und sich neue Herausforderungen suchen können. Rund 20 Zuhörer waren der Einladung ins Großbettlinger Kulturforum gefolgt.

Viele Menschen fielen nach dem Übergang in den Ruhestand in ein Loch, sagte Hafner. „Wenn man heute mit 65 in Rente geht, hat man noch ein ganzes Generationenleben vor sich. Diese Zeit muss man sinnvoll gestalten“, so die Referentin. Bewerkstelligt werden könne dies beispielsweise durch ein Ehrenamt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Region