Anzeige

Region

Musik von berückender Schönheit

26.09.2011, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Trio „Teatro Armonico“ trat im Rahmen der „Kleinen Reihe“ in der Martinskirche auf

NECKARTENZLINGEN. Mit barocken Klängen nahm nach einer langen Sommerpause und einer Jazz-Matinee im Grünen am vergangenen Freitag die „kleine Reihe“ im Jahresprogramm des Neckartenzlinger Kulturringes ihre Arbeit wieder auf. Mit der Sängerin Isabelle Müller-Cant und dem Trio „Teatro Armonico“ konnte Helmuth Kern vier musikalische Kapazitäten ersten Ranges begrüßen, die für ihre Kantaten und Sonaten in der Martinskirche den besonderen und passenden Rahmen fanden.

„Welcher Ort wäre besser geeignet, um die neue Reihe zu beginnen“, erläuterte Helmuth Kern eingangs die Entscheidung, das Kantatenkonzert des Trios Armonico mit der deutsch-französischen Sopranistin Isabelle Müller-Cant in der kleinen Kirche in der Planstraße und nicht, wie sonst üblich, im kleinen Saal der Melchior-Halle zu veranstalten. Schließlich sei es der Weltsicht barocker Komponisten gemäß gewesen, so Kern, Welt und Kirche zu einem großen Kosmos zu verschmelzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Region