Anzeige

Region

Müllgebühren sinken

12.11.2011, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreistag beschloss Reduzierung um neun Prozent beim Restmüll

Die Landkreis-Bewohner dürfen sich auf niedrigere Müllgebühren freuen. Für die Abfallentsorgung in der Restmülltonne werden neun Prozent weniger Kosten pro Haushalt anfallen. Das beschloss der Kreistag in seiner Sitzung am Donnerstagabend.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Landkreises Esslingen ist eine Erfolgsgeschichte. Das betonten Redner aller Fraktionen ebenso wie Landrat Heinz Eininger. Mit den Jahresüberschüssen wurden regelmäßig die Rücklagen aufgefüllt, um die Nachsorgemaßnahmen der Deponien finanzieren zu können. Das wird bereits bei der Kalkulation der Müllgebühren berücksichtigt.

Eine immer effizientere Verwertung und steigende Wertstoffpreise ließen das Plus des AWB jedoch stetig anwachsen, was bereits in der Vergangenheit zu Gebührensenkungen geführt hat. Überschüsse von insgesamt 14 Millionen Euro seit 2005 werden nun nicht mehr für Rücklagen gebraucht. „Der Topf ist voll“, so Geschäftsführer Rolf Hahn. Mit den Gebührensenkungen, die mindestens für die nächsten vier Jahre gelten, soll der Überschuss an die Bürger zurückgegeben werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Region