Anzeige

Region

„Moschtfescht“ im Museum

05.10.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Sonntag dreht sich wieder alles um Äpfel und Birnen

BEUREN (la). Beim „Moschtfescht“ am Sonntag, 7. Oktober, erwartet die Gäste im Freilichtmuseum von 11 bis 18 Uhr ein Programm rund um Äpfel und Birnen, Saft und Most. An mehreren Stationen gibt es die Möglichkeit, bei der Obstverarbeitung mitzumachen. Kinder und Jugendliche können mit Obstmühle und Obstpresse Saft herstellen, am holzbefeuerten Herd Apfelmus kochen und an der Sielminger Obstdarre Naschwerk zubereiten. Unter Anleitung einer Korbflechtmeisterin werden kleine Körbe geflochten und ein schwäbisches Kulturgut wird wiederbelebt: Büschele binden. Auch an der Bag-in-Box-Maschine ist Mitmachen erwünscht. Mitglieder des Fördervereins Freilichtmuseum laden zum Apfelmuskochen und -einmachen in der Küche des Bauernhauses aus Ohmenhausen ein. Tiere und Pflanzen der heimischen Streuobstwiesen lassen sich beim Nabu-Biosphärenmobil spielerisch entdecken. Mitmachen ist auch beim Apfelschälwettbewerb des Schwäbischen Streuobstparadieses angesagt.

In einer großen Apfel- und Birnenausstellung kann die Sortenvielfalt kennengelernt werden. Sie wird am Sonntag um 11 Uhr eröffnet. Zusammengetragen wurde sie vom Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen. Etwa 150 Sorten, Mostobst und Tafelobst sowie Raritäten werden gezeigt. Vereinsmitglieder sind vor Ort, machen Führungen durch die Sortenschau, beantworten Fragen und verkaufen Obst aus dem Streu- und Erwerbsobstbau sowie Säfte und Destillate.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 65% des Artikels.

Es fehlen 35%



Anzeige

Region