Anzeige

Region

Mobilfunkantenne erregt Gemüter

30.01.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Informationsabend zu Sendemast-Plänen eines Mobilfunkbetreibers

UNTERENSINGEN (pm). Der Mobilfunkbetreiber T-Mobile plant die Errichtung eines UMTS-Sendemastes auf einem Gebäude eines Autohauses unmittelbar neben der Wohnbebauung in Unterensingen. Zu einem Informationsabend, initiiert durch die Gemeinderäte Kahl und Kaßberger sowie einer sich in Gründung befindlichen Bürgerinitiative, waren über 130 Bürger, Bürgermeister Friz und Gemeinderäte in den Bürgertreff gekommen.

Ein Vertreter von T-Mobile informierte über die Notwendigkeit von UMTS, die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sowie Funktionsweise und Aufbau des Netzes. Gesundheitliche Bedenken versuchte er zu zerstreuen, was aber auf Unmutsäußerungen im Publikum stieß. Mit der Aussage „Der Mast wird gebaut“, beendete er seine Ausführungen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Region