Anzeige

Region

Mit Hexenblut ins Jubiläumsjahr

07.01.2010, Von Anna-Madeleine Metzger — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim traditionellen Häsabstauben läutete die Tischardter Narrenzunft die neue Fasnetssaison ein

Wer am Mittwoch auf einem Spaziergang in Tischardt unterwegs war, traf nicht nur Sternsinger. Pünktlich um 11.11 Uhr weckte ein Böllerschuss auf dem Dorfplatz die Gemeinde aus dem Feiertagsschlaf. Die Narrenzunft „Waddabolla Weib’r“ feierte den Beginn des neuen Faschingsjahrs – für die Tischardter ein großes Festjahr.

FRICKENHAUSEN-TISCHARDT. Die Narren sind wieder los: In Tischardt gilt das in diesem Jahr mehr denn je. Denn nicht nur war es den „Waddabolla Weib’r“ am Mittwoch erstmals seit Aschermittwoch 2009 gestattet, ihre Faschingskostüme – Häs genannt – wieder anzuziehen. Die Tischardter feiern zu ihrem elfjährigen Bestehen in diesem Jahr eine ganz besondere Fasnet.

Am Dreikönigstag starteten die Weiber gemäß närrischer Tradition in die neue Saison. Wer ein echtes „Waddabolla Weib“ sein will, hat es gar nicht so leicht. Das erfuhren Margit Trojanzick, Renate Hübner und Walter Rauscher am Tag des traditionellen „Häsabstaubens“ am eigenen Leib. Denn nicht nur werden dann die Kostüme und Masken aus der Versenkung geholt und auf ihre Vollkommenheit überprüft – an diesem Tag findet auch die Taufe der Neulinge statt.

Anzeige

Region