Region

Mit alten Stimmen aus 60 Lautsprechern

13.09.2017, Von Lutz Selle — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Freitag steigt die Generalprobe für das „Inter!m“-Festival mit Kunst und Kultur in Erkenbrechtsweiler, Hülben und Grabenstetten

Der erste Schock nach der Zerstörung des Kunstwerks von Christian Hasucha ist großer Vorbereitungsaktivität gewichen. In den letzten Tagen vor der Eröffnung des Inter!m-Kulturfestivals in den drei Heidengrabengemeinden Erkenbrechtsweiler, Hülben und Grabenstetten an diesem Samstag stehen Proben und der Aufbau der Kunstwerke auf dem Programm.

Einige Kunstwerke stehen bereits, so wie die Installation „Decke“ von Susken Rosenthal (vorne) und der Pavillon (hinten). Foto: Holzwarth

ERKENBRECHTSWEILER. „Unser schlimmer Vandalismusfall hat uns schwer gebeutelt“, sagt die Festival-Kuratorin Ulrike Böhme vom Veranstalter Inter!m-Kulturhandlungen Schwäbische Alb. Mindestens zwei Täter hatten die aus zwölf großen Holzbuchstaben bestehende Installation des Berliner Künstlers im Wald mit dem Wort „mittlerweile“ komplett zerstört. Die drei Gemeinden haben 5000 Euro Belohnung für Hinweise auf die Täter ausgesetzt. Die Veranstalter haben inzwischen einen Wachdienst installiert, der rund um die Uhr aufpasst.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region