Anzeige

Region

Minister: "Um Nachwuchs der Wehr nicht besorgt"

03.05.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heribert Rech sprach in Unterensingen zum 175-jährigen Jubiläum der Wehr - Innenminister gratulierte und viele andere Redner auch

Unterensingen (ze). Innenminister Heribert Rech gratulierte der Unterensinger Feuerwehr zum 175-jährigen Jubiläum und bescheinigte ihr, „um den Nachwuchs der Wehr in Unterensingen“ habe er keine Sorgen. Man fördere die Jugend im Ort, und alle jungen Menschen seien fest verwurzelt in der Gemeinde. Zahlreiche weitere Redner schlossen sich dem Dank, der Anerkennung und den besten Wünschen für die Wehr an.

Prominenten Besuch konnte die Freiwillige Feuerwehr Unterensingen, allen voran Feuerwehrkommandant Oskar Keller, bei ihrem Festakt zum 175-jährigen Jubiläum am vergangenen Freitag im Udeon begrüßen. Innenminister Heribert Rech war zur Feierstunde aus Stuttgart angereist, um der Unterensinger Wehr zu diesem herausragenden Jubiläum zu gratulieren.

Der Innenminister betonte in seiner Rede die hohe Bedeutung des Ehrenamts im Allgemeinen und im Besonderen die der Feuerwehr. Die Männer und Frauen der Feuerwehren im Land seien tagtäglich für ihre Mitmenschen im Einsatz und würden im Ernstfall ihr Leben zum Schutz oder zur Rettung anderer einsetzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region