Anzeige

Region

„Meine Frau ist ein Goldstück“

22.07.2010, Von Lisa Kübler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Heute feiern Josef und Hildegard Bohrn diamantene Hochzeit

NEUFFEN. Das Fest der diamantenen Hochzeit feiern heute Josef und Hildegard Bohrn. Die Jubilare wohnen seit 1964 in der Hebelstraße in Neuffen. Dort haben sie damals ihr eigenes Haus gebaut. „Binnen eines Jahres war es fertig und wir konnten einziehen“, erinnert sich Josef Bohrn. Der einstige Mechaniker, der viele Jahre als Werkzeugmacher arbeitete, kam 1948 aus der Kriegsgefangenschaft nach Neuffen. Dort lebte er bei seinem Onkel, weil er nicht mehr in seine alte Heimatstadt Brünn in Mähren zurückkehren konnte.

In Neuffen lernte er Hildegard Birkmaier kennen. „Eines Tages sprach er mich an, als ich gerade Milch holen war“, erinnert sie sich. Auch ihr Mann hat diesen Moment noch genau vor Augen: „Auf einmal war sie da.“ Ein Jahr später, 1950, heiratete das Paar. „Meine Frau ist ein Goldstück“, sagt Josef Bohrn nach 60 Jahren Ehe.

Über viele Jahre hinweg fuhren sie regelmäßig in die Berge, um dort Urlaub zu machen. „Sie waren wie unsere zweite Heimat, so viel Zeit verbrachten wir dort“, so der heute 85-jährige Jubilar.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 41% des Artikels.

Es fehlen 59%



Anzeige

Region