Region

„Matinee am Reiner-Pavillon“: Stadtkapelle Nürtingen spielte am Galgenberg

08.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit Traditionals und etlichen Anleihen im Bereich von Rock und Pop präsentierte die Nürtinger Stadtkapelle am Sonntagvormittag im Reiner-Pavillon am Galgenberg einen Querschnitt durch ihr Repertoire. Vor rund einem halben Hundert Zuhörern eröffneten die Musiker um Dirigent Herward Heidinger bei sommerlichen Temperaturen ihre diesjährige Matinee mit dem Marsch „Die Regimentskinder“ von Julius Fucik. Nach dem heftigen Gewitter in der Nacht von Samstag auf Sonntag strahlte das satte Grün der frisch gemähten Wiese um den Reiner-Pavillon sozusagen um die Wette mit der sonntagmittäglichen Sommersonne. Da passte das auf die Einstimmung folgende Latin-Medley mit dem Gruß von Carlos Santana „Oye como va“ („Wie geht’s?“) und dem fetzigen Richie-Valens-Ohrwurm „La Bamba“ ganz vorzüglich. „One moment in time“ sang einst Whitney Houston, als es 1988 im olympischen Seoul um Gold und Silber ging. Die Stadtkapelle ließ es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, an die charismatische und viel zu früh verstorbene Sängerin zu erinnern. Auch mit dem darauf folgenden Arrangement des „Queen“-Titels „Crazy little thing called Love“ schienen die Musiker den Geschmack der wachsenden Zuschauerschar, die sich zum Teil im Gras und auf den Bänken niedergelassen hatte, getroffen zu haben. Mit Sam and Daves Erfolgstitel „Soul Man“, „Soul Finger“ von den „Bar-Kays“ und der alten Stones-Weisheit, wonach jeder jemanden „to love“ braucht, erinnerten Herward Heidinger und seine Schützlinge an einen ebenfalls zu jung Verstorbenen: den Blues-Brother John Belushi. Mit dem „Floral Dance“ und dem Marsch „Schneidig voran“ (Heidinger: „Das Motto des heutigen Tages“) beendete die Stadtkapelle ihre diesjährige Matinee, allerdings nicht ohne dass Dirigent Herward Heidinger mit einer Zugabe noch an jenes ausgemusterte Horn der Kapelle erinnerte, das durch reichlich fließende Spenden bestimmt noch einmal zu freudigem Klingen angeregt werden konnte. heb

Region

Azubis spenden für krebskranke Kinder

Vor Kurzem übergaben die Azubis und Studenten von Badger Meter Europa in Neuffen die Spende aus den Erlösen ihres Projekts „Badger Café“ anlässlich des Tags der offenen Tür. Horst Simschek, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen, nahm den Scheck in Höhe…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region