Anzeige

Region

Martin ist ein Meister der Freiflug-Segler

24.06.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Drei Minuten muss das Modell-Flugzeug oben bleiben. Es darf nicht abstürzen. Drei Minuten können lang sein, das weiß Martin Bommes. Er ist acht Jahre alt und kommt aus Korschenbroich, das liegt in Nordrhein-Westfalen.

Martin lässt ein Flugzeug fliegen, das ziemlich leicht ist. Es ist ein Freiflug-Segler. Es fliegt ohne Motor und ohne Fernsteuerung, nur mit dem Wind.

Deshalb ist es eine Kunst, das Ding in die Luft zu bringen und dort zu halten. Drei Minuten sind die Wettkampfregeln. Martin beherrscht die Kunst. Er ist schon Deutscher Jugendmeister geworden. Dabei treten bei den Jugendwettbewerben auch ältere Teilnehmer an.

Martin ist im Moment oft auf dem Flugplatz seines Vereins, einer großen Wiese inmitten von Feldern. In der Ferne stehen Windräder. Manchmal steigt Martins Flugzeug so weit auf, dass der Wind es fortträgt. „Mist, wenn es irgendwo landet und du es nicht mehr wiederfindest!“, erzählt der Achtjährige. Einige Flieger hat er so schon verloren. Dann muss sein Vater in seinem Hobbyraum neue bauen.

Um den Flieger in die Luft zu bringen, läuft Martin auf Kommando gegen den Wind los. Er stößt den Flieger in die Luft und gibt Leine – wie bei einem Drachen, den man steigen lässt.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 41%
des Artikels.

Es fehlen 59%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region