Anzeige

Region

Marktstudie: Obststraße hat Potenzial

26.02.2011, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Albtrauf soll sich touristisch an Besuchern aus der Region ausrichten – Matt-Heidecker zur neuen Vorsitzenden gewählt

Bei der Mitgliederversammlung des Verkehrsvereins Teck-Neuffen sprachen der Touristik-Chef für Stuttgart und die Region, Armin Dellnitz, und die Tourismusförderin des Kreises, Tanja Gems, am Donnerstagnachmittag in der Owener Bernhardskapelle über neue Projekte.

OWEN. Seit eineinhalb Jahren ist Armin Dellnitz Geschäftsführer der Stuttgart Marketing GmbH. Was ihm als „Reingeschmecktem“ auffiel: „Ich hatte nicht das Gefühl, dass man sich in der Region verbunden fühlt.“ Das will der 43-Jährige ändern. Er will der Gesamtregion Stuttgart einen einheitlichen touristischen Anstrich geben. „Über zwei Drittel der Menschen in Deutschland können mit der Region nichts anfangen“, begründete Dellnitz vor den Mitgliedern des Verkehrsvereins Teck-Neuffen seine Offensive. Sein Konzept basiert auf den Säulen „regional“, „national“ und „international“, denn die Tagestouristen müssten anders angelockt werden als Übernachtungstouristen aus Köln oder Hamburg. Wieder anders müsste um internationale Gäste geworben werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Region

Aichtal fest in Narrenhand

Fünfter Fasnetsumzug der Täleshexen Aichtal

AICHTAL (tab). Zum fünften Mal veranstalteten die Täleshexen Aichtal ihren Fasnetsumzug. Rund 3400 Hästräger in 126 Gruppen ließen sich vom regnerischen Wetter nicht abschrecken und gingen an den Start. Zum ersten Mal mit…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region