Anzeige

Region

Mappus auf Staatsbesuch

22.07.2010, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ministerpräsident besuchte das Gymnasium in Neckartenzlingen – Dort läuft gerade das Projekt „Schule als Staat“

Für eine Woche ist das Gymnasium Neckartenzlingen der Staat „Tekapolis“. Mit eigener Verfassung, eigenem Parlament und eigener Währung bietet er seinen rund 1000 Einwohnern bis Samstag einen Einblick in die Feinheiten der Demokratie. Gestern machte Ministerpräsident Stefan Mappus dem Zwergstaat an der Erms seine Aufwartung und zeigte sich beeindruckt.

NECKARTENZLINGEN. „Das ist wirklich genial gemacht“, sagte Stefan Mappus nach der Sitzung des tekapolischen Parlaments. Der baden-württembergische Ministerpräsident war auf Einladung des Organisationskomitees gekommen, das seit Oktober an den Strukturen und Rahmenbedingungen des Schulstaates gearbeitet hat. Seit Dienstag haben Parlament und Regierung von Schulleiterin Barbara Teufel-Krischke und ihrem Stellvertreter Jürgen Sturm die Leitung der Schule übertragen bekommen. Die Lehrer sind jetzt nur einfache Staatsbürger – jedenfalls bis Samstag.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Region