Anzeige

Region

Mann drehte völlig durch

05.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (lp). Ein 28-jähriger Kirchheimer meldete sich am Samstagvormittag telefonisch beim Polizeirevier Kirchheim. In dem Gespräch äußerte er gegenüber dem Beamten, dass er seinem Leben ein Ende setzen möchte. Er sei gerade mit seinem Auto unterwegs und wolle gegen einen Baum fahren. Nachdem im Gesprächsverlauf der derzeitige Standort des Fahrers in Erfahrung gebracht werden konnte, wurde sofort eine Fahndung eingeleitet. Zwischenzeitlich kam der Pkw dann einer Streife zwischen Dettingen und Nabern entgegen. Sämtliche Anhaltezeichen wurden von dem jungen Mann jedoch ignoriert. Am Ortsende Nabern, Richtung Bissingen, wurde nun eine Straßensperre mit Streifenwagen errichtet. Diese konnte der 28-Jährige umfahren, wobei aber die beiden dort stehenden Beamten zur Seite ausweichen mussten, um nicht von dem Pkw erfasst zu werden. Der Fahrer konnte schließlich beim Naberner Sportgelände festgenommen werden. Sein Führerschein wurde einbehalten und er selber, aufgrund seines psychischen Zustandes, in eine Klinik eingeliefert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Anzeige

Region