Anzeige

Region

Malteser beim Papst

29.09.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Mit 25 Helfern waren die Nürtinger Malteser von Samstag bis Sonntag in Freiburg während des Gottesdienstes von Papst Benedikt XVI. im Einsatz. „Wir hatten nur wenige Patienten zu versorgen“, freut sich Einsatzleiter Marc Lippe nach der Rückkehr: „Kreislaufprobleme, leichte Dehydrierung und Insektenstiche waren die üblichen Beschwerden.“ So konnten die meisten Sanitäter auch den Worten des Heiligen Vaters während des Gottesdienstes folgen. „Was der Papst in seiner Predigt gesagt hat, wirkt nach. Sein Aufruf an die Gläubigen, als Christ aktiv zu sein, trifft auf uns Malteser ja genau zu“, so Lippe. Stolz ist der Nürtinger Einsatzleiter auf die Botschaft, die der Heilige Vater an alle Malteser richtete: „Benedikt XVI. hat den Maltesern gedankt und uns gewünscht, dass wir immer genügend Schutzengel an unserer Seite haben“, berichtet Lippe. Insgesamt waren 800 Malteser am Freiburger Messegelände im Einsatz. Zu den bundesweit vier großen Veranstaltungen in Berlin, Erfurt, Etzelsbach und Freiburg mit 300 000 Besuchern hatten die Malteser mehr als 2000 Kräfte aus allen Teilen Deutschlands zusammengezogen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Region