Region

Männervesper gut besucht

29.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Teilnehmer beschäftigten sich mit Thema Christenverfolgung

GRAFENBERG (pm). Das 15. Männervesper fand kürzlich zum Thema „Christenverfolgung heute“ statt. Nach einem Tischgebet durch den Referenten Pastor Johann Bäcker von Open Doors stärkten sich die Männer bei Maultaschen und Kartoffelsalat und tauschten sich angeregt zu vielfältigen Themen aus.

Pastor Bäcker, der wie die anderen Referenten von Open Doors regelmäßig zu verfolgten Geschwistern in aller Welt reist, um diese zu ermutigen, berichtete dann aus erster Hand zur Situation der Christen in den Ländern Syrien, Irak und Nigeria. An eindrucksvollen Beispielen berichtete Bäcker über die verschiedenen Formen der Christenverfolgung, die weltweit zunehme. Durch den Glauben und den Zuspruch wie auch der von Open Doors angebotenen psychologische Unterstützung hätten diese Personen den Hass überwunden und könnten wieder am Gemeinschaftsleben teilnehmen. Teilweise hätten sie ihren Peinigern vergeben und leiteten nun kleine christliche Gemeinschaften, die sich in zerstörten Kirchen, Gebäuden oder im Untergrund treffen.

Nachdem für die Anliegen gebetet wurde, stellte sich Pastor Bäcker den Fragen der Männer, die zeigten, wie sehr dieses Thema alle Zuhörer berührt hatte. In Kleingruppen wurde noch lange weiterdiskutiert.

Region