Anzeige

Region

Lücken in der Vereinsspitze

24.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verein für Deutsche Schäferhunde Hohenneuffen zog Bilanz

FRICKENHAUSEN-LINSENHOFEN (pm). Der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Hohenneuffen hielt kürzlich im Vereinsheim „zum Michel“ auf der Hohen Reute seine Hauptversammlung ab. Der Vorsitzende Adam Mazurek begrüßte zu Beginn die anwesenden Mitglieder sowie den Ehrenvorsitzenden Werner Huber, die Ehrenmitglieder und selbstverständlich die Ortsvorsteherin Regine Theimer. Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder, Freunde und Gäste des Vereins erläuterte der Vorstand die wesentlichen Punkte des Vereinslebens im abgelaufenen Jahr.

Die Berichte befassten sich mit den Ereignissen des vergangenen Jahres. Geschickt wurden jedoch immer wieder Brücken zu 2017 geschlagen.

Durch das Ausscheiden der Jugendwartin Verena Bauder und des Sportbeauftragten Fritz Schur entsteht eine Lücke, die es in der kommenden Zeit zu schließen gilt. Adam Mazurek machte keinen Hehl aus seiner Enttäuschung über die Rückzüge der beiden ehemaligen Vorstandsmitglieder. Er erläuterte, dass beide Posten zunächst unbesetzt bleiben. Aus Vereinssicht ist er jedoch zuversichtlich, zeitnah eine Lösung präsentieren zu können, welche die Mitglieder zufriedenstellen wird. Angesichts stabiler Mitgliedszahlen und Finanzen freut er sich auf die weiteren Aufgaben und die Zusammenarbeit im Verein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Region