Anzeige

Region

Lokführer durch Schneeballwurf leicht verletzt

15.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Unbekannte bewerfen Regionalbahnzug

WENDLINGEN (lp). Mehrere unbekannte Jugendliche haben am Mittwochnachmittag im Bahnhof Wendlingen auf einen ein fahrenden Regionalbahnzug mit Schneebällen geworfen und hierbei den Triebfahrzeugführer am Kopf getroffen.

Kurz nach 17 Uhr fuhr die Regionalbahn 22933 von Plochingen nach Tübingen im Bahnhof Wendlingen ein, als der Lokführer durch sein offenes Seitenfenster am Führerstand durch einen Schneeball hart am Kopf getroffen wurde. Durch den Schneeballtreffer leitete der Lokführer instinktiv eine Notbremsung ein. Reisende wurden nicht verletzt.

Die Schneeballwerfer rannten anschließend verbotswidrig über das Gleis drei in Richtung Park-&-Ride-Anlage weg. Der 41-jährige Triebfahrzeugführer hatte nach dem Schneeballtreffer leichte Kopfschmerzen. Nach seinen Angaben waren die Schneeballwerfer zwischen 16 und 20 Jahre alt. Sie waren alle dunkel gekleidet und trugen Kapuzenjacken. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Körperverletzung. Sachdienliche Hinweise werden von der Bundespolizeiinspektion Stuttgart unter der Telefonnummer (07 11) 22 55 02 00 oder der kostenfreien Hotline der Bundespolizei unter (08 00) 6 88 80 00 entgegengenommen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 54% des Artikels.

Es fehlen 46%



Anzeige

Region