Anzeige

Region

Linsenhöfer feierten Kirbe in der Kelter

26.08.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am gestrigen Sonntag war in Linsenhofen wieder das traditionelle Kirbefest. Während es draußen immer wieder regnete, ließ sich drinnen in der Kelter bei musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein sowie am Nachmittag durch Alleinunterhalter Klaus Wäspy gemütlich verweilen und bei Kirbebraten, Kaffee und Kuchen oder einem Gläschen Wein miteinander plaudern. Für die Bewirtung sorgte der Musikverein. In diesem Jahr fand die Kirbe erstmals seit langem nur am Sonntag statt, nachdem sich der TSV Linsenhofen von der Bewirtung am Samstagabend zurückgezogen hatte. Beim Musikverein ist man jedoch bestrebt, künftig auch den Samstag wieder zu beleben. „Wir hoffen, dass dies die einzige Kirbe nur am Sonntag ist“, sagt Sebastian Maier, Vorsitzender des Linsenhöfer Musikvereins, der traditionell dieses Fest veranstaltet. Wie der Samstag künftig aussehen wird, das steht allerdings noch nicht fest: „Wir haben ein paar Ideen, aber die müssen noch im Verein besprochen werden“, sagt Maier. Ein Schausteller, der zur Kirbe ein Karussell, einen Schieß- und einen Süßigkeitenstand aufgebaut hatte, hatte bereits vor drei Jahren sein Kommen eingestellt. Vermutlich aus Wirtschaftlichkeitsgründen, sagt Ortsvorsteher Helmut Weiß. Dieser habe jedenfalls seither nicht mehr auf seine Anfrage reagiert. Für die Verantwortlichen beim Musikverein indes ist klar: Die schöne renovierte Kelter soll auch künftig mit einem Kirbefest belebt werden. rik

Region