Anzeige

Region

Linksbündnis: "Risiken nicht übersehen"

20.06.2005, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kreisverband der WASG ist man nicht vorbehaltlos für Zusammenarbeit mit PDS

(pm) Der Kreisverband Esslingen der Partei WASG („Arbeit & soziale Gerechtigkeit - Die Wahlalternative“) lud am Donnerstag zur Mitgliederversammlung ein. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage nach einem neuen Bündnis, durch das eine Möglichkeit bestünde, dass „wieder eine wahrnehmbare Opposition im Bundestag gegen weiteren Sozialabbau und für Alternativen gegen die neoliberale Politik aller Bundestagsfraktionen die Stimme erhebt“.

In einer Pressemitteilung heißt es dazu:

Kreisvorstandssprecher Thomas Bangemann wies darauf hin, dass solch ein Bündnis nicht von oben verordnet werden könne, sondern nur durch gemeinsame Ziele und politische Praxis über einen längeren Zeitraum entstehen könnte, wenn genügend Gemeinsamkeiten zu finden seien.

„Als PDS-Alternative gegründet“

Deshalb stehe eine Fusion zwischen WASG und PDS nicht absehbar zur Debatte, da die WASG unter anderem auch als Alternative zur PDS gegründet worden sei. Die Risiken eines Bündnisses, das sich nur auf WASG und PDS beschränke, müssten klar gesehen werden, dies zeige die jetzt schon beginnende Kampagne von Parteien und den Medien gegen die WASG.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region