Anzeige

Region

Liederkranz wünscht sich eifrigere Probenteilnahme

10.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verein zog Bilanz – Noch kein neuer Schriftführer in Sicht

ERKENBRECHTSWEILER (pm). Der Männerchors eröffnete mit dem Lied „Frag mi net, woher i kimm“ kürzlich die Hauptversammlung des Liederkranzes Erkenbrechtweiler.

Der Erste Vorsitzende Andreas Bosch blickte nach der Totenehrung auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. Neben dem Aufstellen des Maibaums waren dies unter anderem die Teilnahme beim Singen in der Neidlinger Kelter, der Auftritt bei der Sängervereinigung Hohenneuffen in Linsenhofen, der Wandertag, das Singen anlässlich der diamantenen Hochzeit des Sängerehepaares Richard und Martha Goller, das Adventssingen und der musikalische Abend im Advent in der Kirche. Bei dieser Veranstaltung, die zu Gunsten der Kirchturmrenovierung stattgefunden habe, sei eine Spende von 1050 Euro je zur Hälfte an die Gemeinde und an die Kirchengemeinde übergeben worden.

Der Gemischte Chor, so Andreas Bosch, bestehe derzeit aus 21 Sängern und Sängerinnen, der Männerchor aus 20 Sängern und der Jugendchor aus acht Mädchen. Der Verein habe 141 Mitglieder.

Kassier Andreas Kleiner berichtete von einem ziemlich ausgeglichenen Haushalt, was von den Kassenprüfern Siegfried Holder und Lore Issler bestätigt wurde. Chorleiterin Elisabeth Friedl war mit den Auftritten im Großen und Ganzen zufrieden, beklagte aber zu Recht den oft spärlichen Singstundenbesuch vor allem bei den Männern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Anzeige

Region

Zebrastreifen mit kurzer Haltbarkeit

Die Gemeinde Neckartailfingen wollte den Schulkindern etwas Gutes tun – Einige sprechen aber von einem Schildbürgerstreich

Es gibt Zebrastreifen, die für immer berühmt sind – so wie der Straßenübergang, über den die Beatles auf dem Cover des 1969…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region