Anzeige

Region

Lieben und Quietschen

31.12.2009, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Neu im Kino: „Lieber verliebt“ ist der einzige Neustart

(bg) Nur einen Neustart gibt es in dieser Woche vom Nürtinger Kinopalast zu vermelden. Wem zum Ende des alten oder zu Beginn des neuen Jahres nach ein wenig herzerwärmender Romantik ist, bekommt diese bei „Lieber verliebt“ in einer noch verträglichen Dosis geliefert.

Sandy (Catherine Zeta-Jones) ist eine Bilderbuchhausfrau ohne eigenes Leben und ohne eigene Wünsche. Doch der Göttergatte weiß das nicht zu schätzen und busselt lieber mit der Nachbarin. Daraufhin schmeißt Sandy die Brocken hin, zieht in die Großstadt und sucht sich eine Arbeit. Jetzt muss nur noch ein Kindermädchen für den Nachwuchs her. Es wird stattdessen ein Kinderjunge, dazu noch ein hübscher (Justin Bartha). Der 25-Jährige Bub und die 40-Jährige Frau fühlen sich zueinander hingezogen und arbeiten sich an allem ab, was das Thema junger Mann und ältere Frau so hergibt. Merke: Wenn eine Frau mit 40 noch aussieht, wie Catherine Zeta-Jones, dann klappt’s auch mit dem Frischfleisch. Oder wie schon Ivana Trump sagte: „Lieber Babysitter als Altenpflegerin“. Männer brauchen für die umgekehrt angelegte Konstellation nur ein dickes Konto. So ungerecht ist die Welt. Frei ab sechs, 95 Minuten lang.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Anzeige

Region