Anzeige

Region

Lesung in der Kirche

11.10.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). In der griechisch-orthodoxen Kirche Mariä Verkündigung in Esslingen liest Zacharias G. Mathioudakis am Donnerstag, 16. Oktober, um 19 Uhr aus „Wohin der Stier Europa brachte“. Bewusst wurde der für eine Lesung ungewöhnliche Ort im Rahmen des „Literarischen Sommers der Kulturen: Nahe Fremde – fremde Nähe“ ausgewählt. Veranstalter ist das Katholische Bildungswerk Esslingen in Zusammenarbeit mit der Griechisch-Orthodoxen Gemeinde Esslingen. Fotini Schielke wird zu Beginn eine kleine Einführung in den Kirchenbau geben. Einander begegnen, miteinander sprechen, voneinander lernen, das steht im Mittelpunkt dieses Abends. Vom Nordwind nach Deutschland geblasen erzählt Zacharias Mathioudakis meisterhaft in der mühsam erlernten Sprache seines Gastlandes von Nähe und Ferne, Kreta und Deutschland, Erlebtem und Erhofftem. Er beschwört auf der einen Seite die archaischen Mythen des alten Griechenlands und Kretas, der Wiege Europas, herauf und schafft es auf der anderen Seite, in Gedichten wie „Ausweis“ oder „Fremder“ eine Brücke zu dem heutigen Deutschland zu schlagen. Seine zeit- und grenzenlosen Texte kreisen um die neue und die alte Heimat, um Europa und die Nationen. Mathioudakis wurde 1932 in Kreta geboren und kam 1958 nach Deutschland. Er ist einer der ersten Gastarbeiter, der in Deutsch publizierte, und mittlerweile ein etablierter und sehr gefragter Autor. Er schreibt Erzählungen, Fabeln, Märchen, Novellen, Essays und Gedichte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Anzeige

Region